TUM Press Releases

Forschende übertragen digitalen Zwilling des Verkehrs ins Auto

Mobility, Künstliche Intelligenz, Pressemitteilung der TUM |

Im Forschungsprojekt Providentia++ haben Forschende der Technischen Universität München (TUM) zusammen mit Industriepartnern eine Technologie entwickelt, die Fahrzeugperspektive auf Basis von Bordsensoren durch eine Sicht aus der Vogelperspektive zu ergänzen. Das erhöht die Sicherheit im Verkehr – auch für das autonome Fahren.

Sensors on poles and on gantries are the prerequisite for the digital twin.

Receive our featured stories, news, events, and videos in your inbox every month, subscribe here!