Innovation

Mit künstlicher Intelligenz Herzkrankheiten besser behandeln

Health, Artificial Intelligence, TUM Press Release, EVENTS |

Ziel des Leuchtturmprojekts "Digitale Herz-OP" der Technischen Universität München (TUM) ist es, eine präzisere und schonendere Behandlung von Herzerkrankungen zu ermöglichen. Ärzte und Ingenieure des Deutschen Herzzentrums München (DHM) und des Münchner Instituts für Robotik und Maschinelle Intelligenz (MIRMI) arbeiten in einer zukunftsweisenden Partnerschaft eng zusammen, um gemeinsam neue hochpräzise Instrumente für den Operationssaal, das Herzkatheterlabor und die Intensivstation zu entwickeln. Orientiert an klinischen Herausforderungen werden innovative Sensordatenfusion, KI-gestützte Analysen und moderne Informationstechnologien genutzt, um neue digitale Behandlungsmethoden zu schaffen.

From left: Science Minister Markus Blume and Minister President Markus Söder look at a 3-D representation of blood vessels together with heart surgeon Prof. Rüdiger Lange at the German Heart Centre Munich. Picture: Andreas Heddergott / TUM